Prägetechnik

Patentierte Formschlusstechnologie für weltweite höchste Haltekräfte in der 5-Seiten-Bearbeitung

Die Prägetechnik, auch Vorprägen genannt, ist eine patentierte Technologie, bei der das zu spannende Werkstück außerhalb der Werkzeugmaschine mit einer definierten Kontur versehen wird (unter bis zu 20t Hydraulikdruck), bevor es in den Makro-Grip 5-Achs-Spanner formschlüssig eingespannt wird. Besonders Spannsituationen, die hohe Haltekräfte erfordern und bei denen die Gefahr von Verformungen am Werkstück besteht, können durch das Vorprägen prozesssicher gemeistert werden. Vor allem für die 5-Seiten-Bearbeitung, bei der eine optimale Zugänglichkeit erreicht werden soll, ist die Prägetechnik, in Verbindung mit den Makro-Grip 5-Achs-Spannern, prädestiniert und sucht auf dem Markt seinesgleichen.

Prägestationen gibt es in stationärer Ausführung für die Werkbank, wie auch mobil auf einem mobilen Werkstattwagen. Erhältlich sind die Prägestationen in zwei verschiedenen Längen mit entweder Standard Prägebacken für Material bis 35 HRC oder mit High-End Prägebacken für Material bis 45 HRC. Für sehr breite Werkstücke eignet sich die Doppel-Prägestation.

Auf einen Blick:

  • Patentierte Formschlusstechnologie
  • Externes Vorprägen von Werkstücken mit bis zu 20t Hydraulikdruck
  • Materialien bis 45 HRC können geprägt werden
  • Drastisch reduzierte Vorarbeit am Werkstück
  • Hohe Materialersparnis dank minimalen Spannrandzugaben

Lesen Sie mehr über die Prägetechnik und fordern Sie unseren aktuellen Katalog kostenlos an: Katalog 2015

Prägetechnik Bildergalerie
Klicken Sie auf ein Bild, um die Galerieansicht zu starten.
Prägestation

Prägestation

Produkt-Details
Mobile Prägestation

Mobile Prägestation

Produkt-Details
Mobile Doppel-Prägestation

Mobile Doppel-Prägestation

Produkt-Details